Skinhead Attitude

 

Schweiz/Deutschland/Frankreich 2003

 
 
Skinhead Attitude

Regie: Daniel Schweizer
Drehbuch: Daniel Schweizer
Kamera: Denis Jutzeler, Daniel Schweizer
Schnitt: Kathrin Plüss
Ton: Henri Maïkoff
Produktion: Dschoint Ventschr Filmproduktion
 
35mm - Farbe - 90 Minuten
DIVERSE/dt + franz UT

   
 

SKINHEAD ATTITUDE ist der erste Dokumentarfilm, der die vierzigjährige Geschichte der Skinhead-Bewegung von links aussen bis rechts aussen aufzeichnet. Er sucht die Wurzeln dieser Subkultur und berichtet über die neuesten Entwicklungen der Bewegung. Er erzählt auch über die Veränderung, Politisierung und Radikalisierung dieser Jugendbewegung, die zu den paradoxesten unserer Zeit gehört.
 
Seit vierzig Jahren haben sich die Skinheads als aufständische, gewalttätige, oft extremistische Jugendbewegung bekannt gemacht. Die Skins sind die gefürchtetste Strassenbewegung, und die Medien sprechen oft von ihnen. Doch wer sind sie wirklich?
Wer erinnert sich noch daran, dass die Skinhead-Bewegung ihre Wurzeln in der Jugendbewegung der 60er-Jahre hat und dass die Skins ursprünglich weder politisiert noch besonders rassistisch waren? Wem ist bewusst, dass es zu Beginn nahezu gleich viele schwarze Skins gab wie weisse?
Wer weiss noch, dass ein jamaikanischer Musiker das Wort Skinhead geprägt, ein Lied mit diesem Titel komponiert und in London die Mode der kahl geschorenen Schädel aufgebracht hat? Damals hörten sie Reggae und Ska – einen Musikstil, der vom Wesen her schwarz und weiss gleichzeitig ist. Sie stammten aus der «Working Class» und vertraten die Werte der Arbeiterbewegung.
Und was geschah fünfzehn Jahre später? Wie konnten die Neonazis einen grossen Teil dieser Bewegung besetzen? Wie steht es heute, vierzig Jahre später… zu Beginn des 21. Jahrhunderts?
 
Skinhead Attitude ist ein musikalisches Road-Movie, durch das uns Karole, ein Skingirl von Heute, ebenso traditionell wie antirassistisch, begleitet. Die junge Frau (22) akzeptiert ihre Rolle als Frau in einer Macho-Bewegung, sie ist Skin, allen Clichés und dem Blick der anderen zum Trotz.

   
 

«To be a Skinhead, you must love your Doc Martens. You must love Ska-music. You must have the right attitude, the right attitude from the heart AND the brain. You must like football. You must like to dance harder than anybody else, of any subculture. And most of all, you need to be antiracist.»
Buster Bloodvessel - BAD MANNERS
 
«Stark und beunruhigend!» 24 heures Weekend
 
«SKINHEAD ATTITUDE weist nicht nur glaubwürdig nach, dass es neben dem gewalttätigen, neonazistischen Flügel auch eine nicht rassistische Skin-Bewegung gibt – der Film schafft auch eine klare Differenzierung zwischen Skinheads, Punks, Hooligans und deren musikalischer Unterfütterung in der Ska- und Punkmusik.» Tages-Anzeiger
 
«Ein Film mit starker Wirkung – aufwühlend und ohne Zweifel wichtig. Ein intelligenter Film, der die richtigen Fragen stellt und an unseren Vorurteilen kratzt.» Cinéfeuilles
 
«Eine ästhetisch experimentierfreudige und informative Filmrecherche zu einem brisanten Thema.» St. Galler Tagblatt

Liste