Leergut

 

Tschechische Republik 2007

 
 
Leergut

Regie: Jan Sverák
Drehbuch: Zdenek Sverák
Schnitt: Alois Fisarek
Musik: Ondrej Soukup
Mit: Zdenek Sverák, Daniela Kolárová, Tatiana Vilhelmová, Jirí Machácek
 
35mm - Farbe - 103 Minuten
Tschechisch/dt+franz. Untertitel

   
 

Der erfolgreichste tschechische Film aller Zeiten!
 
Ein Mann wird alt und entdeckt das Leben neu - eine warmherzige Komödie von Oscar-Preisträger Jan Sverák, der hier mit seinem Vater, Autor und unvergesslicher Hauptdarsteller Zdenek Sverák, den Erfolg von 'Kolya' fortsetzt.
 
Josef hat die aufmüpfigen Kids von heute satt und macht Schluss mit dem Lehrerdasein. Aber immer nur daheim bei seiner besseren Hälfte Trübsal blasen - das geht nicht, er fühlt sich zum Nichtstun zu jung, er will noch etwas vom Leben. Schliesslich träumt der rüstige Graubart noch von jungen Dingern in Strapsen. Und einer Aufgabe. Also sucht er einen Job - und landet nach allerlei Pleiten an der Leergutannahme eines Supermarkts. Dort fängt er an, sich sachte kuppelnd für das Glück seiner Mitmenschen zu interessieren: das einer Nachbarin, des schüchternen Kollegen, seiner Tochter, der Puppenspielerin, und zuletzt sogar das seiner Frau ...

   
 

«Nur wenige Dinge im Leben sind eine derartige Herausforderung wie eine lange Ehe und der Ruhestand. Wenn sich ein Meisterregisseur des Themas annimmt, der seinen eigenen Vater und zugleich Drehbuchautor mit der Hauptrolle betraut, sollte man eine gehaltvolle Komödie erwarten. Genau damit beglückt uns LEERGUT!» Toronto International Filmfestival
 
«Feelgood-Kino.» Der Standard, Wien
 
«Besticht durch leichtfüssigen Charme. LEERGUT ist einer dieser Filme, die Humor haben - keinen Witz und schon gar keine Gags. Es ist eine Komödie, die auf der Grenze zur Tragikomödie balanciert, und sich gleichzeitig Kitsch erlaubt. Dazu gehört eine der berührendsten Liebeserklärungen der vergangenen Kinojahre überhaupt. Und dazu gehört der subtil-ironische Humor, mit dem Sverák seine wunderbaren Filme dreht.» Spiegel online
 
«Das stille Wunderwerk, das die hohen Erwartungen noch übertrifft, verbeugt sich am Ende vor einer wahren Liebe, der rein gar nichts anhaben kann, weil diese Bindung so tief geht, dass sie kein stilles Bekunden mehr braucht. All das wärmt die Herzen, lässt mitfiebern und -fühlen. Nichts weniger als ein schlicht wunderbares Erlebnis!» PLAYER
 
«Eine wunderbar witzige, kluge und wahre Komödie über Liebe, Ehe und Elternsein!» PRAVO, Prag
 
«Jan Sveráks Abschluss seiner Trilogie über das Leben erweist sich als sehr vergnüglich, unterhaltend und vor allem als wunderbar erzähltes Märchen über das Leben, so wie ist oder wie es vielleicht sein könnte. “Leergut“ ist erstklassiges Unterhaltungskino mit Tiefgang und viel Substanz, wie man es leider nur selten zu sehen bekommt.» diekinokritiker.de
 
«Unsentimental und doch rührend, mit melancholisch schönen Bildern des winterlich umnebelten Prag - wunderschön!» Braunschweiger Zeitung
 
«Obwohl es sich von der Dramaturgie her eigentlich um eine „stinknormale“ Komödie handelt, ist LEERGUT dank seines ambivalenten Helden so doch ein ungewöhnlich reifer Film geworden, der trotz seines hohen Unterhaltungswerts auch dahin geht, wo es weh tut.» Filmstarts.de

Liste