Zwischen Himmel und Erde

 

Schweiz 2009

 
 
Zwischen Himmel und Erde

Regie: Christian Labhart
Drehbuch: Christian Labhart
Kamera: Otmar Schmid
Schnitt: Caterina Mona
Musik: Mich Gerber
Ton: Reto Stamm, Thomas Gassmann
 
35mm ODER HD-Play (Festplatte) - Farbe - 82 Minuten
Dialekt und Deutsch / dt Untertitel

   
 

Ist sie ein weltfremder, esoterischer Schulungsweg, eine fundamentalistische Weltanschauung oder gar eine radikale Alternative zum Mainstream des Kapitalismus? Die Anthroposophie, von Rudolf Steiner vor über 100 Jahren entwickelt, wirkt heute in Praxisfeldern wie Pädagogik, Medizin, Landwirtschaft und Kunst weltweit.
 
ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE - ANTHROPOSOPHIE HEUTE erzählt auf einer Reise durch die Schweiz, Deutschland und Ägypten von Menschen, die überzeugte Anthroposophen sind, und von Menschen, denen die umstrittene Bewegung einst Heimat war und die sie hinter sich gelassen haben. Es ist die Geschichte einer Ambivalenz zwischen Faszination und Ablehnung eines schillernden Universums.

   
 

«Kritik und Faszination gehen eine harmonische Balance ein – mit Gewinn für Gegner und Freunde.» SONNTAGSZEITUNG
 
«Ob kritisch oder positiv gegenüber Steiners Philosophie, diese Menschen haben einiges gemeinsam: sie suchen alle nach alternativen Wegen in einer von der kapitalistischen Denkweise beherrschten Welt. Ausserdem haben sie alle eine bestimmte Aufgabe für sich entdeckt. Einige sehen sich selbst gar als Missionare der eigenen Sache. Der Film widerlegt somit die Vorstellung, dass in der Steinerschule erzogene Kinder im späteren Leben nicht zurechtkommen. Dieser Film ist eine anregende Diskussionsrunde zu Steiners Anthroposophie heute – wie sie weiterhin das Denken vieler bewegt.» art-tv

Liste