Das schweigende Klassenzimmer

 

Deutschland/Frankreich 2018

 
 
Das schweigende Klassenzimmer

Regie: Lars Kraume
Drehbuch: Lars Kraume
Kamera: Jens Harant
Schnitt: Barbara Gies
Ton: Stefan Soltau
Mit: Leonard Scheicher, Tom Gramenz, Lena Klenke, Jonas Dassler, Isaiah Michalski, Ronald Zehrfeld, Jördis Triebel, Carina Wiese, Florian Lukas, Michael Gwisdek, Burghart Klaussner
 
DCP - Farbe - 111 Minuten
Deutsch/f UT

 

Trailer ansehen

   
 

1956: Bei einem Kinobesuch in Westberlin sehen die Abiturienten Theo (Leonard Scheicher) und Kurt (Tom Gramenz) in der Wochenschau dramatische Bilder vom Aufstand der Ungarn in Budapest. Zurück in Stalinstadt entsteht spontan die Idee, im Unterricht eine solidarische Schweigeminute für die Opfer des Aufstands abzuhalten. Diese Geste zieht jedoch viel weitere Kreise als erwartet: Während ihr Rektor (Florian Lukas) zwar zunächst versucht, das Ganze als Jugendlaune abzutun, geraten die Schüler in die politischen Mühlen der noch jungen DDR. Der Volksbildungsminister (Burghart Klaussner) verurteilt die Aktion als eindeutig konterrevolutionären Akt und verlangt von den Schülern innerhalb einer Woche den Rädelsführer zu benennen. Doch die Schüler halten zusammen und werden damit vor eine Entscheidung gestellt, die ihr Leben für immer verändert…
 
3 Jahre nach dem grossartigen Film DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER nimmt sich Regisseur Kraume erneut den Jahren unmittelbar nach Ende des dritten Reiches an: "Im Grunde behandeln ja beide Filme die Frage, wie es mit diesem zutiefst verstörten Land weiterging, wie Deutschland versuchte, einen Weg aus dieser furchtbaren Geschichte in eine neue Zukunft zu nehmen.
Die DDR als Staat und Gesellschaft war der eine Weg, die BRD der andere. Beide Versuche verliefen schwierig. Das versuche ich in den beiden Filmen nachzuzeichnen."

   
 

«Eine dramatische, spannende und mitreissende Geschichte, die eine unglaubliche emotionale Wucht entfaltet. Lars Kraume beweist – nach DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER – einmal mehr, wie intensiv und dramatisch man die jüngere Geschichte im Kino aufarbeiten kann. Herausragend!» filmstarts.de
 
«DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER rekonstruiert nicht nur ein authentisches Geschehen als lebendige Zeitgeschichte. Der Film bleibt aktuell und zeitlos mit seinen Themen Wahrheit und Lüge, Gewissen, Fake News, Mut und Solidarität. Vom jungen Ensemble ist es zudem toll gespielt.» Kulturtipp
 
«… ein Film voller Spannung und Liebe, voller Wut und Mut, voller Verzweiflung, aber auch irgendwie voller Hoffnung auf eine Freiheit suchende Jugend.» Der Bund
 
«Die Geschichte dieser Abiturklasse ist im Kern eine zutiefst aktuelle. Eine, die vom Moment der Politisierung des Einzelnen im grossen Staatengetriebe erzählt, dem Moment, in dem das Leben Fragen aufwirft, die sich nicht wie eine Schulaufgabe beantworten lassen.» Süddeutsche Zeitung
 
«Das
fliehende Klassenzimmer – spannend und aufwühlend.» Bild
 
«Gemeinsam sind wir stark – die Botschaft des Films ist universell. Virtuos in Szene gesetzt mit einem überzeugenden jungen Ensemble.» WDR westart

Liste