Double Happiness

 

Kanada 1994

 
 
Double Happiness

Regie: Mina Shum
Drehbuch: Mina Shum
Kamera: Peter Wunstorf
Schnitt: Alison Grace
Musik: Shadowy Men on a Shadowy Planet
Mit: Sandra Oh, Alannah Ong, Callum Keith Rennie, Stephen Chang, Rennie Callum, Johnny Mah, Frances You
 
35mm - Farbe - 90 Minuten
Englisch+Kantonesisch/dt UT

   
 

Jade Li lebt in einer grossen Stadt in Kanada, sie ist zweiundzwanzig und eine aufstrebende Schauspielerin. Sie sehnt sich nach Liebe und einem Platz in dieser durcheinandergeratenen Welt und ist zugleich – wie so viele in ihrer Generation – fest in der chinesischen Tradition verwurzelt. Am schlimmsten für sie ist die Tatsache, dass sie noch immer mit ihren chinesischen Eltern und der Schwester unter einem Dach lebt. Jade sucht das doppelte Glück: Sie möchte sowohl ihre Familie lieben können als auch die Möglichkeiten ausschöpfen, die sich einer jungen Frau in den neunziger Jahren eröffnen. Jade ist eigenwillig und kühn, also alles, was eine gute chinesische Tochter ausmacht!
Als die Familie entscheidet, dass Jade nun heiratsfähig ist, beginnt die Kuppelei. Es wird ein Rendez-vous mit Andrew ausgemacht, einem gutaussehenden chinesischen Rechtsanwalt. Aus Angst, von der Familie verstossen zu werden, willigt Jade ein. Ausserdem kann sie so ihre Schauspielambitionen weiterverfolgen. Schwierig wird es erst, als sie Mark, einen weissen Studenten, kennenlernt. Obwohl Mark und Jade sich näherkommen, versucht sie Abstand zu halten, um die Balance zwischen ihren beiden Welten nicht zu gefährden.
Doch irgendwann muss sie sich den Fragen stellen, die sie schon so lange vor sich herschiebt: Man hat nur ein Leben. Wie soll das aussehen? Oder mit anderen Worten: Wie kann man sich selbst glücklich machen ... und alle anderen auch?
 
Wie Jade Li ist auch die Regisseurin Mina Shum Kanada-Chinesin. In ihrem Kurzfilm ME, MOM AND MONA beschrieb sie, wie die Frauen in ihrer Familie das Lachen benutzen, um mit den traditionellen Absichten des Vaters und Ehemanns fertigzuwerden. In DOUBLE HAPPINESS erforscht sie nun, was sich hinter diesem Lachen verbirgt. Mina Shum meint: «Ich hielt es für wichtig, eine neue weibliche Heldin zu entwickeln; eine junge Frau, die clever und aufsässig ist und Sachen durchsetzt, die gleichzeitig aber auch verletzbar ist; die sich dann wiederum ziemlich dämlich aufführen und auch richtig gemein sein kann. Jade wurde durch ihre Umgebung geprägt und blieb dabei unversehrt. Trotzdem will sie durchkommen und einen Platz in dieser Welt finden.»

   
 

«Leicht, aber verführerisch strahlend, ist DOUBLE HAPPINESS ein überzeugender,
komischer ,Schmooze'. Eine couragierte Komödie.» San Francisco Chronicle
 
«Shum hat multikulturelle Sentimentalitäten elegant umschifft, um einen Film zu machen, der zwar sein Herz auf der Zunge trägt, aber grossmütig gegenüber beiden Seiten der Generationenkluft ist.» Time
 
«...zuweilen neckisch, meistens gewitzt, einfallsreich und fetzig.» Village Voice
 
«Eine Freude! Witzig, intelligent, mit Grips und von Herzen.» Sneak Previews
 
«Wunderbar!» The Austin Chronicle

Liste