Beuys

Beuys

Regie: Andres Veiel

Uraufführung im Wettbewerb der Berlinale 2017.

  
 

Zu Lebzeiten war Joseph Beuys (*1921 ?1986) der umstrittenste Künstler der noch jungen Bundesrepublik. Beuys war erst berüchtigt, dann berühmt.
Sperrig, provokant und idealistisch folgte er immer und ausschliesslich seinem eigenen Regelwerk und prägte den Begriff der Sozialen Skulptur. „Jeder Mensch ist ein Künstler“ - das Leben, die Arbeit und vor allem die Kreativität eines jeden Einzelnen zählt. Er stellte das Geld als Wert in Frage, war Mitbegründer der Grünen und erklärte einem toten Hasen die Kunst.
 
Der Film bringt uns die Relevanz von Joseph Beuys und seiner Kunst im wahrsten Sinne nahe: Keine verstaubten Museumsexponate, sondern ein Angriff auf die Verhältnisse.

 
BeuysBeuysBeuys
 

Vorpremieren in Anwesenheit von Regisseur Andres Veiel:
14. Mai, 12.15 Uhr: Lunchkino im Arthouse Le Paris, Zürich
14. Mai, 17.00 Uhr: kult.kino atelier, Basel
 
ab 1. Juni im Kino
 
Zürich: Arthouse-Kinos
Basel: kult.kino atelier
Bern: Kino Rex
Winterthur: Kino Loge
Wettingen: Kino Orient
Aarau: Kino Freier Film
Brugg: Cinema Odeon
St. Gallen: kinok (am 9. Juni, 18.45 Uhr in Anwesenheit von Andres Veiel)
Solothurn: Kino im Uferbau (4.-7. Juni)
Luzern: stattkino (am 8. Juni, 19.00 Uhr in Anwesenheit von Andres Veiel)
Uster: qtopia kino+bar (12.+13. Juni)
Stein am Rhein: Cinema Schwanen (13.6.)
Olten: Kino Lichtspiele (16.,19.,20. Juni)
Biel: Filmpodium-Openair 11. August
 
u.a.m.

Liste